Aller au contenu

Ich hab mich irgendwie verlaufen, Hab keinen Plan, wohin ich geh. Steh mit meinem kleinen Koffer, Hier auf der Champs Elysées. Auf einmal sprichst du mich an: « Salût, qu’est-ce que vouz cherchez? » Ich sag: « Par-don, es tut mir leid, Ich kann dich leider nicht verstehen. » Doch du redest immer weiter, Ich find’s irgendwie charmant. Und male zwei Tassen Kaffee, Mit ‘nem Stift auf deine Hand. Refrain: Je ne parle pas français, Aber bitte red weiter. Alles was du so erzählst, Hört sich irgendwie nice an. Und die Zeit bleibt einfach stehen. Ich wünscht, ich könnte dich verstehen. Je ne parle pas français, Aber bitte red weiter. Oh la la la la la la la la la (2x) Deine langen wilden Haare, Die kleine Narbe im Gesicht. Selbst der Staub auf deiner Jeans, Hat Esprit, wenn du sprichst. Die Kippe schmeckt nach liberté, Solang wir beide sie uns teilen. Du erzählst in Körpersprache Und ich hör zwischen deinen Zeilen. Ich häng an deinen Lippen, Ich will hier nicht mehr fort. Und du redest und redest, Doch ich versteh kein Wort. Die Sonne fällt hinter die Häuser. Schiffe ziehen an uns vorbei. Und alles was wir wollen, Dass der Moment noch etwas bleibt. Um uns über tausend Menschen. Sie reden aufeinander ein. Doch die Sprache, die wir sprechen, Die verstehen nur wir zwei.